Die Zeichnungen – vom Papier auf die Stoffe der JILLA-Kleider 6. Mai 2017 – Posted in: Illustration auf Textilien, JILLAs Welt, Making-of, Materialien & Handwerk

Wie Ihr sicher schon bemerkt habt, liegt die Besonderheit an meinem Hamburger Label JILLA – Handmade Luxury in seinen Original-Illustrationen und den gecutterten Scherenschnitten, aus denen die Schmuckstücke entstehen. Die Kleidungsstücke und Accessoires von JILLA werden mit aufwendigen Zeichnungen versehen, die von mir per Hand direkt auf den Stoff gezeichnet werden. Der Übergang von den Zeichnungen auf Papier zu den aufwendigen Illustrationen auf den Produkten sind fließend. Lediglich das Medium (Fineliner oder Textil-Stift) unterscheidet die Zeichnungen.
Die Fotos zeigen Euch, wie eine Illustration zunächst in meinem Skizzenbuch entsteht und dann ganz frei auf den Stoff eines Produkts (hier ein Kleid) übertragen wird. Des Öfteren koloriere ich meine ersten Zeichnungen aus dem Skizzenbuch im Nachhinein auch digital. Das gibt mir die Freiheit, mit Farben zu experimentieren und Neues auszuprobieren. Die Handzeichnungen auf meinen Produkten sind bislang vornehmlich Schwarz-Weiß gehalten. Eines Tages könnte ich mir jedoch auch eine Kollektion mit farbigen Motiven auf den edlen Stoffen der JILLA-Produkte vorstellen. Bislang spiele ich jedoch vornehmlich mit grafischen Motiven aus Flora und Fauna, die durch ihren Detailreichtum überzeugen sollen. Der Reiz liegt im Wechsel zwischen sehr feinen Linien und klaren Schwarz-Weiß-Kontrasten. Beim täglichen Probieren verschwimmen dabei die Grenzen zwischen Zeichnungen auf dem Papier und Zeichnungen auf Kleidungsstücken. Und mit jedem weiteren Schritt wächst auch JILLA und sein Spektrum an Produkten, die individuelle, handgezeichnete Unikate darstellen.

Meine Zeichnung im Skizzenbuch.

Die kolorierte Version meiner Zeichnung. Dazu scanne ich die Illustration ein und koloriere jedes Element digital am Rechner, was sehr aufwendig ist.

Hier seht Ihr eine Vorskizze und die übertragene Illustration auf dem Seidenstoff des Kleides (Peace Silk, Bio, Ahimsa).

So sieht die Illustration auf dem Seidenkleid aus – man bemerke die Übertragung des kleinen Vögelchens. 😉

Dies ist das Gesamtwerk meiner Illustration auf Stoff. Das Kleid trägt nun eine Variante meiner Vorskizze aus dem Skizzenbuch. Die Übertragung ist dabei verhältnismäßig frei und passt sich der Größe des Kleides an.

« Fotoshooting – behind the scenes
Das Glück vom eigenen Label »